Grundsätzliche Tipps

Neue und alte Techniken der Radierung und Edeldruckverfahren

- ein alchemistisches Online-Werkstattbuch (auch ▶ als Buch in der "extended version 2010" (232 Seiten A4, 6.Auflage) erhältlich)
cropped-schrift_wordpress.jpg
Lassen Sie die Platten nach dem Radieren nicht zu lange liegen. Zwischen Radierung und Ätzen sollte nicht zuviel Zeit vergehen, weil das Metall zwischenzeitlich an den freigelegten Stellen oxidiert und es so zu ungleichmäßigen Ätzergebnissen kommt. Für jedes Material und für jeden Abdecklack ist ein bestimmtes Ätzverfahren besser oder weniger gut geeignet. Im Prinzip wird seit Rembrandt Kupfer mit Eisen-(III)-Chlorid und Zink mit Salpetersäure geätzt. Es gibt jedoch unzählige Varianten und Rezepte, die nuancenreichere Ätzungen zulassen. Im folgenden sind verschiedene Rezepte für die verschiedenen Plattenmaterialien und Techniken aufgeführt.Quelle: http://www.radiertechniken.de
Fotothek df tg 0001340 Tiefdruckverfahren ^ Tiefdruck ^ Radierung ^ Radiermanier ^ Ätztechnik ^ Ätzkuns
Abraham Bosse & Georg Andreas Böckler: Vorrichtung zum Übergießen der Kupferplatte mit Säure (Ätzen), 1689, Quelle: commons.wikimedia.org


Mein alchemistisches Werkstattbuch für Künstler, Drucker & Photographen
erhalten Sie in der "extended version" bei Amazon (klick auf das Titelbild) oder
im Direktversand ➥ Informationsseite aufrufen

Hier sehen Sie nur das Ur-Manuskript aus dem Jahr 1997
- das Buch ist in der 6. überarbeiteten und illustrierten Auflage 2010 erhältlich. 232 Seiten A4, mit umfangreichem Chemikalien- und Literaturverzeichnis

3000167579_2011auflage6_titel_170_klein_button
Neue und alte Techniken der Radierung und Edeldruckverfahren
Vom Hexenmehl und Drachenblut zur Fotopolymerschicht
Tipps, Tricks, Anleitungen und Rezepturen aus fünf Jahrhunderten
erfahren, erlesen, erfunden und gesammelt von Wolfgang Autenrieth
Meine anderen Seiten:

www.autenrieths.de Meine Linksammlung für Lehrer und Schüler mit mehr als 10.000 Linktipps

oberschwaben_banner600
www.oberschwabenschau.info Tipps und Informationen zu Oberschwaben

bisorobanner_600
www.bisoro.de Patenschaft für die Gemeinde Bisoro in Burundi

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wie fast alle Internetseiten nutzt meine Website 'Cookies' um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf diese Website zu analysieren. Außerdem werden damit Informationen zu Ihrer Nutzung meiner Website an meine Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter gegeben. Informationen zu Datenschutz, Cookies und Hinweise, wie Sie Cookies ausblenden und/oder von ihrem Rechner wieder entfernen können, erhalten Sie auf meiner Impressum-Seite. Die COOKIE-RICHTLINIE der EU verlangt ihr Einverständnis zur Nutzung von Cookies. Falls Sie nicht einverstanden sind, schließen Sie diese Internetseite und nutzen sie nicht

Schließen