Ätzen mit Mordants

Aus einer Mischung von Salzen können Sie ätzende Pasten, sog. „Mordants“ anreiben. Mit diesen Pasten erzielt man eine gewisse Ätztiefe, besonders, wenn man die Platte erwärmt.

Sulfur-Tint-Methode I

Stäuben Sie die Platte (z.B. durch eine Papierschablone hindurch) mit Schwefelpulver (Schwefelblüte) ein. Erhitzen Sie die Platte. Dabei entsteht aus der Verbindung von Kupfer und Schwefel Kupfersulfid. Dieses lässt sich mit Lösungsmittel von der Oberfläche entfernen und hinterlässt ein blasses Korn. Eine Verstärkung der Körnung ist möglich, wenn Sie nach dem Erhitzen die Platte in eine schwache Salzsäurelösung geben. Das Kupfersulfid wird herausgelöst, ohne das Kupfer anzugreifen. Mit dieser Methode erhält die Platte einen Grundgrauton.

Sulphur-Tint-Methode II (nach Preissig)

Bei diesem Verfahren wird die Platte mit Öl bestrichen und Schwefelpulver aufgestäubt. Durch die Korrosionswirkung entsteht ein Plattenton.

Zutaten

  • Schwefelblüte/Schwefelpulver
  • Olivenöl

Ansatz:Tragen Sie Schwefelblüte, gemischt mit Olivenöl in der Konsistenz einer Tubenfarbe mit dem Pinsel auf die Platte auf und erwärmen vorsichtig („gelind“). Die entstehende, auf der Platte haftende, schwärzliche Masse entfernen Sie mit einem weichen Lappen unter fließendem Wasser. Durch die Korrosionswirkung entsteht ein reizvoller Plattenton.
Diese Methode beschreibt auch Hayter, der eine Paste aus Schwefel und Öl über Nacht einwirken ließ.

Grünspan

Ebenfalls Preissigs Buch entnommen ist das folgende, mit sehr giftigen Ingredienzien arbeitende Rezept:

Zutaten:

  • Salmiak
  • Soda
  • Grünspan (hochgiftig!)
  • verdünnte Essigsäure

Ansatz: Mischen Sie Salmiak, Soda und Grünspan zu gleichen Teilen in verdünnter Essigsäure.
Hinweise: Tragen Sie diese Mischung auf die Platte auf. Es entsteht ein fleckiger Ton mit zufälligen, unregelmäßigen Tönungen.

Ätzlavierung

Die Ätzlavierung ist ein „der Radierung entsprechendes” Tiefdruckverfahren.

Zutaten:

  • Honig
  • Salz
  • Grünspan
  • Salmiak

Hinweise: Die Kupferplatte wird mit einer Paste aus Honig, Salz, Grünspan und Salmiak bemalt, die das Metall langsam angreift, wodurch sich beim Druck der Pinsellavierung mit Tusche auf Papier ähnliche Schwarz- und Grautöne ergeben.“

Mordant nach Bosse

Versuch: Die Ingredienzien aus Bosses Rezept mit Öl zu gleichen Teilen anrühren:

Zutaten:

  • Ammoniumchlorid
  • Natriumchlorid (=Kochsalz)
  • Kupfersulfat (=Kupfervitriol)
  • Öl

Mordant nach Hayter

Zutaten:

  • Ammoniumpersulfat
  • Öl

Hinweis:
Hayter malt mit einer Lösung von Ammonium Sulfide (=Ammoniumpersulfat)

Weitere Mordantversuche

Die verschiedenen festen Ätzmittel in Öl oder Gelatine anrühren

    • Ammoniumpersulfat
    • Natriumpersulfat
    • Feinkristall-Ätzmittel
    • Sicherheitsätzmittel
    • Kupferchlorid (=Kupfer-Dihydrat)

Auch für Online-Veröffentlichungen gilt das Copyright!
Quellenangabe für Zitate:
Wolfgang Autenrieth: Neue und alte Techniken der Radierung und Edeldruckverfahren – ISBN 978-3-98217650-5
Gekürzte Onlineausgabe: https://wp.radiertechniken.de/atzen-ohne-aquatinta/atzen/mordants/ – gesehen am:


Notwendiger Hinweis

Online sehen Sie ‘nur’ Auszüge aus der gekürzten Vorversion meines Buches “Neue und alte Techniken der Radierung und Edeldruckverfahren” aus dem Jahr 1997. In der aktuellen, nochmals erweiterten 7. Auflage 2020 enthält das Buch auf 232 Seiten sehr viel mehr Tipps, Tricks und Rezepturen, ein umfangreiches Chemikalienverzeichnis, eine ausführliche Bibliographie, zahlreiche Korrekturen u.v.a.m. Im Buch sind die Bezeichnungen der Chemikalien in standardisierte Begriffe übersetzt sowie Quellen angegeben.
➥ Wege zum Buch

titelbild

Diese Website ist ein kostenloses Angebot.
Es ist möglich, dass sich auf dieser Webseite Fehler eingeschlichen haben. Ich verfüge über keine fundierte chemische Ausbildung. Über Korrekturhinweise bin ich deshalb dankbar. Viele Informationen wurden ungeprüft der Fachliteratur entnommen. Eine Gewähr für die Korrektheit der Angaben und Rezepturen kann nicht übernommen werden. Machen Sie sich über Sicherheitsdatenblätter und andere Quellen selbst sachkundig.


➥ Hier geht’s zur Sitemap / Kapitelübersicht

 2,747 total views,  3 views today