Abdecken der Plattenrückseite

Neue und alte Techniken der Radierung und Edeldruckverfahren

- ein alchemistisches Online-Werkstattbuch (auch ▶ als Buch erhältlich)
cropped-schrift_wordpress.jpg
Damit sich die Säure nicht so schnell verbraucht, sollte die Plattenrückseite abgedeckt werden.

Das klassische Verfahren geht so: Sie leeren etwas Abdecklack in die Mitte der Druckplatte und verteilen ihn mit einem Pinsel zum Rand hin. Kontrollieren Sie nach der beidseitigen Beschichtung unbedingt den Facettenrand. Hier könnten sich Fehlstellen befinden, die sich im Druck unangenehm bemerkbar machen.

Wer Zeit und Lösungsmittel sparen will, kann die Plattenrückseite mit Tesa-Pack oder Selbstklebefolie abkleben. Bucheinbindefolie lässt sich mehrmals verwenden und über den Kunststoffabfall entsorgen. Sie ist somit umweltschonender als Lack, der mit Nitroverdünnung oder Waschbenzin abgewaschen werden muss.Quelle: http://www.radiertechniken.de
Für kürzere Ätzzeiten genügt auch das Einsprühen der Rückseite mit Haarspray, das man sonst auch zum Fixieren von Kohlezeichnungen und bei der Radierung zur Herstellung einer sehr feinen Aquatinta (durch dünnes Aufsprühen) verwenden kann.Quelle: http://www.radiertechniken.de
Mit Sprühlack lässt sich die Rückseite der Druckplatte schnell und einfach abdecken. Autolack hat den Vorteil, die Plattenrückseite dauerhaft zu schützen aber den Nachteil, sich nur durch Schleifen wieder entfernen zu lassen. Für die Vorderseite ist er daher ungeeignet, es sei denn, jemand findet ein geeignetes Abbeizmittel.Quelle: http://www.radiertechniken.de
Im Elektronik-Fachhandel wird ein Spray-Kunststoff angeboten, der sich evtl. lösen lässt.

Gute Erfahrungen habe ich mit Schuhwachs aus Bienenwachs und Silikon gemacht, das von Salamander als Pumpspray angeboten wird. Der Vorteil: Wachs lässt sich mit Spiritus entfernen. Sie benötigen keine umweltschädlichen CKW-Lösungsmittel.Quelle: http://www.radiertechniken.de

Literatur & Materialien








Mein alchemistisches Werkstattbuch für Künstler, Drucker & Photographen
erhalten Sie bei Amazon (klick auf das Titelbild) oder
im Direktversand ➥ Informationsseite aufrufen

3000167579_2011auflage6_titel_170_klein_button
Neue und alte Techniken der Radierung und Edeldruckverfahren
Vom Hexenmehl und Drachenblut zur Fotopolymerschicht
Tipps, Tricks, Anleitungen und Rezepturen aus fünf Jahrhunderten
erfahren, erlesen, erfunden und gesammelt von Wolfgang Autenrieth
Meine anderen Seiten:

www.autenrieths.de Meine Linksammlung für Lehrer und Schüler mit mehr als 10.000 Linktipps

radiertechnikende_300
www.radiertechniken.de Teile von meinem Buch "Neue und alte Techniken der Radierung und der Edeldruckverfahren - ein alchemistisches Werkstatbuch für Künstler, Fotografen & Radierer"

oberschwaben_banner600
www.oberschwabenschau.info Tipps und Informationen zu Oberschwaben

bisorobanner_600
www.bisoro.de Patenschaft für die Gemeinde Bisoro in Burundi

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wie fast alle Internetseiten nutzt meine Website 'Cookies' um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf diese Website zu analysieren. Außerdem werden damit Informationen zu Ihrer Nutzung meiner Website an meine Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter gegeben. Informationen zu Datenschutz, Cookies und Hinweise, wie Sie Cookies ausblenden und/oder von ihrem Rechner wieder entfernen können, erhalten Sie auf meiner Impressum-Seite. Die COOKIE-RICHTLINIE der EU verlangt ihr Einverständnis zur Nutzung von Cookies. Falls Sie nicht einverstanden sind, schließen Sie diese Internetseite und nutzen sie nicht

Schließen