Erste Hilfe-Ratschläge

Verätzungen

Vorweg: Ich besitze keine medizinische oder chemische Ausbildung. Klären Sie das Vorgehen im Zweifelsfall mit einem Arzt ab.

Wichtig: Auf Selbstschutz achten!

Hautverätzungen

Gefahren: Schlecht heilende Wunden, Infektion

Maßnahmen:

  • Kontaminierte Kleidungsstücke entfernen
  • Haut mit viel Wasser spülen
  • Notfalls ätzenden Stoff abtupfen

Augen-Verätzungen

Erkennen: Krampfartiges Zukneifen der Augenlider
Gefahr: Erblinden

Maßnahmen:

  • Augen unter Schutz des unverletzten Auges mit viel Wasser spülen,
  • schnell zum Augenarzt

Verätzungen der Verdauungsorgane

Erkennen: Speichelfluss, weißlicher Belag in Mund und Rachen
Gefahr:

  • Speiseröhren- oder Magendurchbruch
  • Schock

Maßnahmen:
Viel Wasser in kleinen Schlucken trinken lassen, aber niemals zum Erbrechen bringen, niemals Milch geben!

Verätzungen der Atmungsorgane

(durch ätzende Gase, z.B. Chlor etc.)
Maßnahmen:

  • Für absolute Körperruhe sorgen
  • Liegendtransport ins Krankenhaus

Vergiftungen

Wichtig: Verletzten unter Selbstschutz aus dem Gefahrenbereich in die frische Luft bringen
Erkennen: Angaben des Verletzten und anwesender Personen

Maßnahmen:

  • Kontaminierte Kleidung entfernen
  • Für Körperruhe sorgen
  • Vor Wärmeverlust schützen
  • Bei Atemnot Sauerstoff inhalieren lassen
  • Für ärztliche Behandlung sorgen
  • Chemische Stoffe und durchgeführte Maßnahmen angeben

Verbrennungen

Erkennen: Hautrötung, Blasenbildung, tiefer gehende Gewebeschädigung
Gefahren: Schock, Störung der Atmung, Infektion
Maßnahmen:
Brennende Person ablöschen
Mit heißen Stoffen behaftete Kleidung sofort entfernen
Auf der Haut festhaftende Stoffe nicht entfernen
Lokale Kaltwasseranwendung
Brandwunden keimfrei bedecken
Vor Wärmeverlust schützen
Ständige Kontrolle von Bewusstsein, Atmung, Kreislauf


➥ Hier geht’s zur Sitemap / Kapitelübersicht

 2,285 total views,  1 views today