Materialbeschaffung

Ein immer wieder auftauchendes Problem: Woher bekomme ich bloß die Materialien und Zutaten für die Rezepte? Die bequemste Beschaffungsart ist, sich die benötigten Artikel von den angegebenen Versandhäusern zusenden zu lassen.

Ein besonderer Tipp:
Es gibt eine Internetseite mit Beschaffungstipps und Links zu Herstellern – von mir erstellt:
www.autenrieths.de/radiertechniken.html

Ansonsten helfen auch die gelben Seiten des Telefonbuches weiter:
Stichwort: „Drogerie“
Drogerien des alten Schlages sind selten geworden, aber es gibt sie noch.
Auch unter dem Stichwort: Chemikalien findet sich der eine oder andere Betrieb.

Weitere Stichworte:

  • Chemische Untersuchungsämter
  • Laboratorien
  • Laborbedarf
  • Umwelttechnik
  • Umweltschutz
  • Entsorgungsbetriebe

Auch freundliche Chemielehrer von Gymnasien, Haupt- und Realschulen bestellen vielleicht etwas für Sie mit oder geben Ihnen eine Bestelladresse an.

Naturwissenschaftlich-Chemische Privatschulen, Chemische Fakultäten der Hochschulen bzw. Universitäten haben oft Ausgabestellen für Chemikalien, an denen die Studenten einkaufen können.

Fachhandlung für Künstlerbedarf:
Kremer-Pigmente:
Dr. Georg Kremer, Farbmühle, D-88317 Aichstetten/Allgäu, 07565-1011
e-mail: Kremer-pigmente@t-online.de
Internet: https://www.kremer-pigmente.com
Hier findet man Chemikalien für Künstler, Farbpigmente, Öle, Kolophonium, Fischleim, Gelatine, Gummi arabicum, Schellack, Talkum, Kreide, Karborundum usw.:

H&B, Nikolaus-Otto-Straße 40, 89079 Ulm, Postfach 2209
Wilhelm Schnitzler GmbH & Co KG * Postfach 410828* Franzstraße 29* 50931 Köln * 0221-402432, Fax 4000190

Chemikalien für Industrie und Forschung, Laborgeräte, (Katalog)

Apparate und Chemikerbedarf

  • Indikatoren
  • Lakmuspapier
  • Mörser: Kremer

Druckfarben und- Material

Die Meister der schwarzen Kunst in den Druckereien helfen ihren Künstlerkollegen gern weiter (wenn’s nicht grad Granteln sind). Fragen Sie wegen Rötel, Papierabfall, Strichfilmmaterial und Druckfarbe ruhig in einer Druckerei oder einem Reprobetrieb nach.

In vielen Firmen wird kübelweise Restfarbe zum Sondermüll gegeben, die den technischen Anforderungen einer High-Tech-Rotationsdruckerei nicht mehr genügt. Für unsere Zwecke ist diese Farbe jedoch gut geeignet.
Aber Vorsicht: Die Lichtechtheit der Prospektfarben ist oft sehr gering! Die Farbe kann ausbleichen. Achten Sie bei Farbe auf die Kennzeichnung nach Wollskala 7-8.

Stichworte in den gelben Seiten: Druckereien, Siebdruckereien, Reprobetriebe, Druckvorlagenherstellung, Druckereibedarf, Tiefdruckereien

Entsorgung

Auch wegen der Entsorgung der fotografischen Chemikalien sind Druckereien, Röntgenabteilungen der Krankenhäuser und und Reprobetriebe eine gute Anlaufstelle. In größeren Betrieben werden hunderte von Litern entsorgt, da passen ihre drei Liter auch dazu. Fotografische Bäder und andere Chemikalien müssen unbedingt sortenrein und gut beschriftet sein. Sie können sie dann bei der nächsten Sondermüllsammlung abgeben bzw. in den gelben Seiten unter den Stichworten: Entsorgungsbetriebe, Sondermüllentsorgung, Druckerei-Entsorgung, Umwelttechnik, Umweltschutz nachfragen. Hinweise für die Entsorgung durch Neutralisieren und Einleiten in die Kanalisation für kleine Mengen habe ich im Chemikalienverzeichnis aufgeführt. Die Abgabe an qualifizierte Stellen ist jedoch immer vorzuziehen!

Metallplatten

Ich hole meine Platten im Metallgroßhandel und lasse sie dort auf die Größe zuschneiden, die ich benötige. Eine gute Bezugsquelle ist auch der Kunstschmied, der am ehesten Verständnis für die finanziellen Nöte von Kunststudenten hat und die Platten evtl. als mäzenatische Geste kostenlos oder zum Selbstkostenpreis abgibt.

Stichwort in den gelben Seiten: Metalle und Metallhalbzeuge. Dort kaufen auch die Firmen folgender Stichworte ein: Blechbe- und -verarbeitung, Blechnerei, Eisenwaren, Flaschnerei, Flachdachbau, Metallbau, Sanitärtechnik, Schlossereien, Stahlbau, Stahl

Wärmelampen

Wärmelampen sind erhältlich als Infrarotlampen in Elektrogeschäften, in ländlich geprägten Gebieten in den Raiffeisen- und Landhandel-Märkten als sogenannte „Ferkellampen“ oder als Wärmestrahler in Geschäften mit Orthopädiebedarf und Medizinzubehör. Ebenso im Zubehörhandel der Druckindustrie.

Weitere Hinweise im Buch.


Notwendiger Hinweis

Online sehen Sie ‘nur’ Auszüge aus der gekürzten Vorversion meines Buches “Neue und alte Techniken der Radierung und Edeldruckverfahren” aus dem Jahr 1997. In der aktuellen, nochmals erweiterten 7. Auflage 2020 enthält das Buch auf 232 Seiten sehr viel mehr Tipps, Tricks und Rezepturen, ein umfangreiches Chemikalienverzeichnis, eine ausführliche Bibliographie, zahlreiche Korrekturen u.v.a.m. Im Buch sind die Bezeichnungen der Chemikalien in standardisierte Begriffe übersetzt sowie Quellen angegeben.
➥ Wege zum Buch

titelbild

Diese Website ist ein kostenloses Angebot.
Es ist möglich, dass sich auf dieser Webseite Fehler eingeschlichen haben. Ich verfüge über keine fundierte chemische Ausbildung. Über Korrekturhinweise bin ich deshalb dankbar. Viele Informationen wurden ungeprüft der Fachliteratur entnommen. Eine Gewähr für die Korrektheit der Angaben und Rezepturen kann nicht übernommen werden. Machen Sie sich über Sicherheitsdatenblätter und andere Quellen selbst sachkundig.


➥ Hier geht’s zur Sitemap / Kapitelübersicht

 2,028 total views,  2 views today