Kaltnadelradierung

cropped-schrift_wordpress.jpg
Diese Website zeigt Auszüge aus meinem Buch: "Neue und alte Techniken der Radierung und Edeldruckverfahren" - ein alchemistisches Werkstattbuch - ISBN 978-3000356193 - Alle Rechte vorbehalten - © Copyright Wolfgang Autenrieth 2015 - Auswahlmenues und Kapitel siehe rechte Spalte



Die nachfolgenden Schlagworte / Synonyme sind mit Bildbeispielen zur Kaltnadelradierung auf commons-wikimedia.org verlinkt:

_________________________________________________________
Die Kaltnadelradierung bekam ihren Namen, weil die Platte nicht zum Auftragen des Ätzgrundes erwärmt werden muss. Im Gegensatz zum „warmen“ Verfahren des Ätzens wird bei der Kaltnadeltechnik mit der Nadel unter Druck und Kraftaufwand mechanisch in die Platte gekratzt. Bei der in weiteren Kapiteln beschriebenen Ätzradierung wird dagegen sehr frei, wie auf Papier in den Abdecklack gezeichnet und das Metall erst anschließend durch die Ätzung vertieft.Quelle: http://www.radiertechniken.de

Der Linienausdruck der Kaltnadelradierung ist samtig, malerisch, weil die die meiste Farbe bei der Kaltnadel nicht in der aufgerissenen Furche hängt, sondern auch am aufgeworfenen Grat. Während die Linie bei der Strichätzung klar und „kalt“, scharf geschnitten erscheint, ist die Linie der Kaltnadel weich, warm und nicht so tiefschwarz. Rembrandt gab seinen Platten mit der Kaltnadel die schwarze Tiefe und erzeugte durch Strichätzungen in den Lichterpartien noch eine Zeichnung.

Lovis Corinth Drei Personen am Tisch - KaltnadelradierungLovis_Corinth:_Drei_Personen_am_Tisch, Kaltnadelregierung, 1924, Quelle: commons.wikimedia.org

Je weicher das Metall ist, desto leichter lässt sich mit der Radiernadel der charakteristische (und notwendige) Grat aufwerfen. Je weicher das Metall ist, umso schneller drückt sich dieser Grat aber auch wieder flach und umso weniger gute Abzüge erzielen Sie.Quelle: http://www.radiertechniken.de
Die Radiernadel hat eine Spitze aus Stahl, Saphir oder Diamant. Zink ist zu weich für die Kaltnadeltechnik, es nutzt sich beim Druck sehr schnell ab und lässt nur etwa 10 gleichartig gute Abzüge zu. Der geringe Widerstand beim Zeichnen in Zink muss mit einer sehr geringen Auflage bezahlt werden.
Mit einer Kupferplatte erreichen Sie eine Auflage von 20-30 gleichartigen Abzügen. Hayter meint, dass das sehr harte „beryllium-copper-alloy“ ein ideales Material für Kaltnadel sei. Sie sollten die Kaltnadelplatte möglichst verstählen, weil sich die Grate bei jedem Druck abnutzen und die Radierung ihre charakteristische Weichheit verliert.
Das Verstählen oder Verchromen der Platte bietet die Möglichkeit der Auflagensteigerung. Sie können dadurch die Auflage auf 50-100 Abzüge steigern. Probedrucke sollten weitgehend vermieden werden, weil jeder Druck den aufgeworfenen Grat abnutzt.Quelle: http://www.radiertechniken.de
Den Arbeitsfortschritt bei der Kaltnadel können Sie beobachten, wenn Sie ab und zu etwas Druckfarbe auf die Platte reiben und mit dem Handballen blankreiben. Halten Sie die Platte danach vor einen Spiegel und Sie können das zu erwartende Druckergebnis sehen. Auch beim Schaben zu tief geratener Linien lässt sich das Ergebnis durch Einreiben mit Druckfarbe recht gut beurteilen.

Corinth Selbstbildnis im Strohhut
Lovis_Corinth: Selbstbildnis im Strohhut, Kaltnadelregierung, 1913, Quelle: commons.wikimedia.org

Vorsicht!
Beim Wischen und Radieren können die scharfen Grate die Haut verletzen.
Tipp: Kleben Sie ein Heftpflaster an Finger und Handrücken und arbeiten Sie mit einer Radierbrücke.
Das Ergebnis der Kaltnadelradierung hängt auch stark davon ab, wie Sie Ihre Nadel halten:
Hayter unterscheidet 4 Linienarten

  1. Eine senkrecht gehaltene Nadel ergibtzwei Grate und damit im Druck eine Doppellinie:
  2. Halten Sie die Nadel in einem Winkel von 30°, ergibt sich nur ein Grat und eine breite Linie:
  3. 30°- 60° schräg gehaltene Nadel ergibt einen Sägezahngrat:
  4. Die über 60° geneigte Nadel entfernt den Grat und ergibt nur die Vertiefungslinie, die jedoch nicht so dunkel druckt.

Ernst Ludwig Kirchner - Paar in der Bibliothek - 1930  - Kaltnadelradierung
Ernst Ludwig Kirchner_-_Paar in der Bibliothek – 1930, Quelle: commons.wikimedia.org

Literatur & Materialien








BUCHHINWEIS
Diese Website enthält Teile der Vorläufer-Version meines Buches und ergänzt das Buch durch Abbildungen, die darin keinen Platz finden konnten, sowie Links, die nur online aktuell gehalten werden können.

Mein Buch ist erhältlich
bei Amazon,
in Ihrer Buchhandlung - diese bestellt für Sie per Mail, über IBU, KNV oder das Schweizer Buchzentrum
versandkostenfrei per Post
über Paypal usw.
in zahlreichen (Hochschul-)Bibliotheken - z.B. in Berlin, Marburg, Stuttgart, Wien, Zürich, Paris, Riga, Los Angeles, Isny u.v.a.m. ...

Neue und alte Techniken der Radierung
und der Edeldruckverfahren

Ein alchemistisches Werkstattbuch
Vom "Hexenmehl und Drachenblut" zur Fotopolymerschicht

Tipps, Tricks, Anleitungen und Rezepturen aus fünf Jahrhunderten - erfahren, erlesen, erfunden und gesammelt von Wolfgang Autenrieth

Coverbild Techniken der Radierung und Edeldruckverfahren
230 Seiten • ISBN 978-3-00-035619-3 • 700 gr
Nochmals überarbeitete und erweiterte 6.Buchauflage 2010
mit zahlreichen Tabellen, Ablaufbeschreibungen in Kochbuchmanier, illustrierenden Grafiken sowie umfangreichen Chemikalien-, Farb- und Literaturverzeichnissen
Großformat 21 x 29 cm (A4) • Buchhandelspreis 29 €uro (BRD)

Leseproben
Grundlagen
Inhaltsverzeichnis
Literaturverzeichnis
Chemikalienverzeichnis
Rückmeldungen und Kommentare



Besucher seit 6.Februar 2013

letzte Aktualisierung: 6.Februar 2016

Schreib einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wie fast alle Internetseiten nutzt meine Website 'Cookies' um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf diese Website zu analysieren. Außerdem werden damit Informationen zu Ihrer Nutzung meiner Website an meine Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter gegeben. Informationen zu Datenschutz, Cookies und Hinweise, wie Sie Cookies ausblenden und/oder von ihrem Rechner wieder entfernen können, erhalten Sie auf meiner Impressum-Seite. Die COOKIE-RICHTLINIE der EU verlangt ihr Einverständnis zur Nutzung von Cookies. Falls Sie nicht einverstanden sind, schließen Sie diese Internetseite und nutzen sie nicht

Schließen